H   |  P   |  S   |   S   Schulz, Staab & Partner Steuerberatungsgesellschaft mbB

Ihr Steuerberater in Aschaffenburg        
 

Infothek

Steuern / Umsatzsteuer 
Freitag, 12.10.2018

Vermietung von Immobilien einschließlich der Lieferung von Wärme stellt einheitliche Leistung dar

Bei der Vermietung von Immobilien einschließlich der Lieferung von Wärme handelt es sich um eine einheitliche (Vermietungs-) Leistung, sodass die Eingangsleistungen für die Errichtung der Heizung insoweit für steuerfreie Ausgangsumsätze verwendet wurden und der Vorsteuerabzug damit ausscheidet.

mehr
Recht / Sonstige 
Freitag, 12.10.2018

Kein Unterhaltsvorschuss bei mangelnder Mitwirkung der Kindesmutter an der Bestimmung des Kindesvaters

Es besteht kein Anspruch auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz, wenn die Kindesmutter nicht das ihr Mögliche und Zumutbare unternimmt, um die Person des Kindesvaters bestimmen zu können.

mehr
Recht / Zivilrecht 
Donnerstag, 11.10.2018

Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers muss Reinigungskosten nach Lackierarbeiten übernehmen

Die Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers muss die Reinigungskosten des beim Unfall beschädigten Fahrzeugs nach erfolgten Lackierarbeiten übernehmen.

mehr
Steuern / Einkommensteuer 
Donnerstag, 11.10.2018

Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen im Zusammenhang mit unterjährig ausgeschiedenem Umlaufvermögen

Miet- und Pachtzinsen für Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die zu Herstellungskosten für Wirtschaftsgüter des Umlaufvermögens führen, sind jedenfalls in den Fällen dem Gewinn (anteilig) hinzuzurechnen, in denen die Wirtschaftsgüter des Umlaufvermögens vor dem Bilanzstichtag, also “unterjährig”, aus dem Betriebsvermögen ausscheiden.

mehr
Recht / Sonstige 
Donnerstag, 11.10.2018

Schüler mit Asperger-Syndrom (Autismus) - Anspruch auf Kostenübernahme für Begleitung bei der Klassenfahrt

Kosten der Begleitung von Schülern mit Asperger-Syndrom während der Klassenfahrt sind zu erstatten. Zwar müssen innerfamiliäre Hilfemöglichkeiten zu nutzen. Um aber eine Diskriminierung von Familien mit behinderten Kindern zu vermeiden, ist die Pflichtgrenze dort zu ziehen, wo die Hilfe für das behinderte Kind über das Übliche und Typische bei der Erziehung und Betreuung eines nichtbehinderten Kindes hinausgeht.

mehr
<< zurückweiter >>

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.